Zuverlässige Vernichtung und Wiederverwendung als Rohstoff von getragenen Indushirt Bekleidung

 

Indushirt Kleidung wird nachhaltig auf dem Markt für Berufs-Markenkleidung angeboten.

 

Dies bedeutet, dass alle wieder entgegengenommenen Indushirt Kleidungsstücke als Rohstoff aufgearbeitet und wiederverwendet werden.

 

Zur Marke Indushirt gehören:

  • Indushirt T-Shirts | 100 % Baumwolle
  • Indushirt Polo-Shirts | 60 % Baumwolle / 40 % Polyester
  • Indushirt Polosweaters | 60 % Baumwolle / 40% Polyester

 

Die Indushirt Arbeitsbekleidung wird zuverlässig verarbeitet, sodass Kleidung mit Ihrem Logo und/oder Unternehmensnamen auf sichere Weise vom Markt genommen und professionell zu Faser verarbeitet wird.

 

Sie oder Ihr Lieferant können getragene Indushirt zur Wiederverwendung (Verarbeitung zu Rohstoff) anbieten. Die Kleidung muss sauber und trocken geliefert werden.

 

Die Indushirt Arbeitskleidung wird zentral gesammelt und sortiert und dann zu Frankenhuis BV in Haaksbergen transportiert. Frankenhuis ist bereits seit 130 Jahren ein renommierter Name in der industriellen Textilabfallverarbeitung.

 

Frankenhuis ist spezialisiert auf die nachhaltige Vernichtung von Textilien. Die Firma ist darauf ausgerichtet, Bekleidung und andere Textilprodukte mit einem Sicherheits- und/oder Risikoprofil für die Wiederverwendung geeignet zu machen.

Denken Sie beispielsweise an Uniformen, strategische Waren und Markenkleidung.

 

Frankenhuis sorgt dafür, dass aus alter Kleidung neue Rohstoffe für die Wiederverwendung in diversen Branchen werden. In diesem Prozess werden von den Indushirt Kleidungsstücken bei der Zerfaserung Knöpfe und Reißverschlüsse entfernt. Danach bleiben saubere und qualitativ hochwertige Fasern als neuer Rohstoff übrig. Der gesamte Prozess ist kontrollierbar und transparent.

 

Effilochage der Indushirt Bekleidung

 

Bei dieser Verarbeitungsform werden die Textilreste zu einzelnen Fasern aufgetrennt.

 

Die Indushirt wird zunächst in Stücke geschnitten. Danach werden diese mit großen Walzen zu einzelnen Fasern ausgerollt. Zum Schluss werden die Fasern in Ballen gepresst.

 

Effilochage verarbeitet die Indushirt zu folgenden Fasern:

  • Baumwolle
  • Baumwoll-Polyester-Mischgewebe

 

Die Anwendungsgebiete dieser Fasern sind:

  • Automobilindustrie
  • Vliesstoffindustrie
  • Papierindustrie
  • Spinnereien
  • Füllmaterialien
  • Isolierung
  • Geotextil

Am stark gesicherten Vernichtungsstandort in Haaksbergen testet Frankenhuis auch den tatsächlichen Umweltbeitrag dieses Prozesses. Frankenhuis nutzt hierfür das Life Cycle Analyse Tool. Diese durch MODINT entwickelte Technologie bringt einen ökologischen Zugewinn. Hierbei wird nach dem Gewinn bei Wasserverbrauch, CO2-Ausstoß, Chemikalien, Energie und landwirtschaftlicher Nutzfläche geachtet.